Kegel


Kegel

Kegel (lat. conus), in der Geometrie ein von einer Kegelfläche und einer diese durchschneidenden Ebene (Basis Grundfläche), eingeschlossener Körper. Kegelfläche heißt im allgemeinen jede Fläche, welche entsteht, wenn eine gerade Linie, welche durch einen festen Punkt (Scheitel oder Spitze) geht, längs einer gegebenen krummen Linie (Leitlinie) fortbewegt wird. Ist letztere ein Kreis, auf dessen Mittelpunktsnormale der Scheitel liegt, so entsteht der gemeine, gerade Kreis-K. Das Lot vom Scheitel auf die Basis heißt Höhe, beim geraden K. Achse, die krumme Oberfläche Mantel, jede gerade auf dem Mantel Seite des K. Der kubische Inhalt des K. wird gefunden durch Multiplikation der Grundfläche, mit 1/3 der Höhe. Schneidet eine Ebene den Mantel eines geraden Kreis-K., so entstehen auf diesem Kegelschnitte: 1) die Ellipse, wenn der Schnitt konvergent gegen die Seite läuft, 2) der Kreis, wenn er senkrecht auf die Achse erfolgt, 3) die Parabel, wenn er parallel mit einer Seite läuft, 4) die Hyperbel, wenn er beide Hälften des Doppel-K. trifft. – K. (Schrift-K.) bezeichnet in der Buchdruckerkunst die Stärke der Typenkörper in der Richtung des Buchstabenbildes vom Kopf zum Fuß. (S. Schriften).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kegel — Kegel …   Deutsch Wörterbuch

  • Kegel — may refer to:* Kegel exercise * Arnold Kegel (1894–1981), world renowned gynecologist * Charles Kegel, interim President of Idaho State University * Herbert Kegel (1920–1990), German conductor * Johann Karl Ehrenfried Kegel (1784–1863), German… …   Wikipedia

  • Kegel — Sm std. (9. Jh.), mhd. kegel, ahd. kegil Nagel, Pflock , mndd. kegel Stammwort. Aus vd. * kagila m. Kegel zu obd. Kag Strunk , nndl. keg Keil . Außergermanisch läßt sich vergleichen lit. žãgas kegelförmiger Heuschober , lit. žaginỹs Pfahl,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kegel [1] — Kegel (gerader Kreiskegel), ein stereometrischer Körper, der durch Drehung eines rechtwinkligen Dreiecks um eine Kathete h entsteht. Die andre Kathete r beschreibt dabei den Grundkreis, die Hypotenuse s den krummflächigen Mantel des Kegels. Der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kegel [1] — Kegel (Conus), ein Körper, der begrenzt wird von einem ebenen Flächenstück (der Basis oder Grundfläche) und von den geraden Linien, welche die Begrenzungskurve dieses Flächenstücks mit einem Punkte außerhalb der Ebene des Flächenstücks verbinden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kegel — Kegel, 1) langes rundes Stück Holz, oben etwas dünner als unten u. häufig an den Seiten so ausgeschweift, daß der obere Theil Kopf u. Hals bildet; 2) (Math.), wenn eine gerade Linie sich so bewegt, daß sie fortwährend durch einen festen Punkt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kegel [2] — Kegel im Spiel, s. Kegelspiel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kegel [2] — Kegel, (Schriftkegel), s. Schriftarten …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kegel — Kegel, geometrischer Körper, entsteht. wenn man sich eine gerade Linie von einem bestimmten Punkte aus um eine krumme Linie umgedreht denkt; steht die erste Linie senkrecht auf dieser, so ist der K. ein senkrechter, sonst ein schiefer, Nach dem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kegel — Kegel,der:mitKindundK.:⇨Familie(3) …   Das Wörterbuch der Synonyme